Freitag, 17. Februar 2012

Ergänzende Anmerkung
zu "Knecht Dario"

Eines möchte ich wegen des anonymen Kommentares zu meinem letzten Beitrag gerne klarstellen:
Meine Kinder sind lediglich Komparsen in dem Film Allerleirauh, sie spielen keine "richtigen" (Haupt-)Rollen. Dies nur ergänzend für alle, die vielleicht gedacht hatten, wir würden nun eine Filmkarriere einschlagen. Und damit dem anonymen Kommentator meine Antwort zu seinem namenlosen Beitrag nicht entgeht, stelle ich sie gerne nochmal hier rein:


Lieber anonymer Kommentator,
hatte ich irgendwo geschrieben, dass meine Kinder eine Hauptrolle spielen? Nein. Ich schrieb ". . . er wurde für die Dreharbeiten als Knecht engagiert." — "Leonard wird einen kleinen Bauernjungen darstellen." Da ist nichts Falsches dran, ich könnte dir die Zitate aus den Antwort-Mails der Dame, die du ja auch kennst, wenn du selber dabei bist, gerne zur Verfügung stellen.
Ja, es handelt sich um eine Komparsenrolle, trotzdem freuen wir uns darüber, und trotzdem bin ich stolz. Meinen Kindern, besonders dem jüngerem, liegt eine Rolle als "Pausenclown" besonders gut! Und ja: Jeder hatte die Chance, aber nicht jeder wurde genommen. Das weiß ich deshalb so genau, weil mein Mann und ich uns ebenfalls als "Fußvolk" beworben hatten, aber aus welchen Gründen auch immer nicht genommen wurden (zu alt, zu dick — keine Ahnung.)
Wenn du mir hier schon vorwirfst, ich würde "ein Fass aufmachen", dann sei doch bitte auch so mutig und oute dich mit deinem Namen. Vielleicht lernen wir uns ja bei den Dreharbeiten kennen, und dann kannst du mir ins Gesicht sagen, dass ich eine Angeberin bin!
Mit freundlichen Grüßen,
Raphaela Nickel
P.S.: Solltest du mich nächste Woche irgendwo sehen auf dem Schloss, dann darfst du mich auch gerne ansprechen!


Sollte ich mit meinem Beitrag bei euch den Eindruck erweckt haben, Dario und Leonard würden eine richtige Rolle als Schauspieler bekommen haben, dann entschuldige ich mich dafür. Dass man allerdings eine Sprechrolle nicht alleine mit Bewerbungs-FOTO's bekommt, müsste ja eigentlich allen klar sein, oder? ;-)

Kommentare:

Geli hat gesagt…

ach, Raphaela, du läßt solche Fuzzis viel zu nahe an dich ran...gerade das wollen die ja...überlesen--übergehen, dann erst haben die Ärger...

lG Geli--die gerrade sieht, was da für Schnörkel einzutragen sind unten, na das ist mir aber nix :-(((...warum denn sowas???

Alpi hat gesagt…

Ich hätte ja solch einem Stänkerkommentar null Beachtung geschenkt. :-P Ist doch dein Blog und da kannst Riesenfässer aufmachen so viele und so grosse wie du magst.
Was für eine arme Wurst die sich auf dieses Weise bestätigen muss.

Sei weiterhin stolz und berichte hier bitte weiter drüber.

Und falls sich die arme Wurst outen mag, mehr als ein mitleidiges Lächeln wirst du ihr hoffentlich nicht geben. Alles andere wär verschleuderte Energie.

"Neid muss man sich hart erarbeiten!"

Liebe Grüsse
Alpi

Raphaela hat gesagt…

Liebe Geli, und liebe Alpi,
ich habe mich auch immer gewundert, wenn sich andere Bloggerinnen von ätzenden, stutenbissigen Kommentaren derartig beeinflussen lassen, dass sie Nachts nicht mehr schlafen können. Ich dachte auch immer: Lass' es doch einfach nicht an dich ran, du hast doch sooo viele positive Kommentare und hunderte von Leserinnen. Aber es ist wirklich so: Du kannst zehn tolle Kommentare haben — aber kommt nur ein einziger negativer Beitrag (und dann auch noch feige anonym), dann geht er dir aus dem Kopf nicht mehr raus. Aber Geli, ich hatte es ja vorhin bei dir schon geschrieben: Vielleicht schreibt dieser eine Mensch das, was viele andere denken und nicht schreiben . . .
Und wenn meine Kinder eine "richtige Rolle" bekommen hätten — was meint ihr, was ich dann für ein Fass aufgemacht hätte! :-)))
Tschüss,
Raphaela

Raphaela hat gesagt…

Übrigens Geli: Das mit den unleserlichen Schnörkeln ist mir auch schon unangenehm aufgefallen! Da verschreibe ich mich dauernd, weil ich sie nicht richtig entziffern kann. Vielleicht kann man diese "Wobegu-Funktion" irgendwo in den Einstellungen ganz rausnehmen?

Geli hat gesagt…

...und doch Raphaela, du tust genau das, was er will und sich erhofft hat...ich kenne langsam diese Brösel...

lG Geli

Raphaela hat gesagt…

Geli, gibt's bei dir etwa auch solche Kommentare?

Ich hätte ihn ja rauslöschen können, aber ich lasse das mal bewusst drin. Vielleicht hatten ja meine anderen Leserinnen auch den Eindruck, meine Kinder hätten die Hauptrollen bekommen. Allerdings wüsste ich gar nicht, an welcher Stelle in diesem Märchen ein wichtiger Knecht und ein wichtiger Bauernjunge vorkommen. :-)

Gruß, Raphaela

Alva hat gesagt…

Liebe Raphaela, nun lass Dich mal nicht verunsichern. Manche Leute suchen Futter und finden Krümel, die sie sich gerne einverleiben. Zieh ihnen einfach den Teller weg.
Da steht nix zwischen den Zeilen.
Du bist nur verantwortlich für das, was Du schreibst/sagst, nicht für das, was jemand anderes versteht.
Liebe Grüße
Alva

Geli hat gesagt…

ein ganzes Weilchen suchte ich diese Funktion, wo man sie löschen kann Raphaela, fandf sie nicht und bin nun etwas wuschig dabei geworden...

mal sehen, vielleicht meldet sich noch ein anderer um dir zu helfen, viele haben das ja bereits weg gemacht, das nervt und oft kann man es kaum lesen :-(((

lG Geli--Mist, bin schon beim 3. Versuch :-((((((((((((((((((((

Bine hat gesagt…

oh wie schade, dass dir da jemand offensichtlich die Vorfreude und den Stolz vermiesen will. Lass das bitte nicht zu! Ich denke, bei den meisten ist dein post so angekommen, wie es von dir gedacht war. Und ob nun Hauptrolle oder Komparse ist doch im Prinzip gar nicht wichtig. Darum ging es doch gar nicht.
Alles Liebe für dich/euch
Bine

josali hat gesagt…

Liebe Raphaela,
Du kannst soviele "Fässer aufmachen wie Du willst. Ist ja schließlich Dein Blog. :o)
Und ich glaube nicht, daß Dein Post mißverständlich war; es gibt halt immer wieder Leute, die können sich nicht für andere freuen. Die können es noch nicht mal mit ansehen, wenn andere sich freuen.
Ich sehe das genau so wie Alpi: Arme Wurst, wenn die einzige Freude darin besteht, andere mies zu machen!
LG
Tanja
PS: Ja, die Tapete ist echt; und nicht die eizige in dieser Art, die wir damals hatten :oD

Anonym hat gesagt…

Ein märchenhaftes Hallo,

ich wünsche viel Spaß beim Dreh. ist bestimmt sehr interessant und aufregend. Egal wie groß die Rolle auch ist, ich finde es toll wenn man in so einem tollen Märchenfilm mitwirken kann und sei es auch nur wnen man kurz durchs Bild läuft.

Liebe Grüße, Rick

www.maerchenfilm.de.tc

Raphaela hat gesagt…

Vielen Dank für eure Kommentare. Schade nur, dass sich der/die anonyme Schreiber/in nicht mehr meldet. Ich wüsste doch zu gerne, welche Rolle diesem Menschen in dem Film zugedacht worden ist. Scheint wohl nicht so ganz zufrieden damit zu sein . . . ;-)
Viele Grüße,
Raphaela

Sabrina hat gesagt…

Ich hab jetzt extra mal im alten post den Kommentar von deinem anonymen Schreiber gesucht. Ich find ihn eigentlich nicht so schlimm. Das du dich da so angegriffen fühlst, kann ich nicht nachvollziehen.
Das du allerdings stolz auf deine Söhne bist das sie sich zum einen trauen und dann auch noch eine Rolle bekommen, und sei sie noch so klein und pausenfüllend, sehr wohl. Und wenn ich das im Kommentar richtig verstehe ist der oder diejenige wohl auch als Komparse dabei.
Jedenfalls glaube ich nicht, daß besagte Person überhaupt blogleser ist.
Ärger dich nicht, freu dich für deine Söhne. Und wir freuen uns mit dir
LG Sabrina

Raphaela hat gesagt…

Hallo Sabrina,
ich fühlte mich angegriffen, wegen des Vorwurfs, ich hätte "ein Fass aufgemacht" — das bedeutet doch, ich solle damit mal nicht so angeben, schließlich seien das doch nur ganz unbedeutende Komparsenrollen. Und dann fand ich es blöd, dass der Schreiber das anonym gemacht hat. Es ärgert mich einfach, dass dieser Mensch (falls er tatsächlich auch dabei sein sollte), mich und meine Kinder dort erkennen kann, und ich nicht weiß, wer das ist. Inzwischen vermuten wir aber, dass das ein Typ aus unserem Bekanntenkreis sein könnte, der gerne mal unter verschiedenen Pseudonymen Unfrieden in Foren und Blogs verbreitet, und dass der in Wirklichkeit gar nicht dabei sein wird. Im Grunde genommen hast du Recht: So schlimm war das Geschreibsel ja wirklich nicht, trotzdem hat's mich geärgert. Manchmal ist man eben dünnhäutig. :-)
Tschüss und ein schönes Wochenende
wünscht dir Raphaela

Lehmi hat gesagt…

Den anonymen Kommentar hätte ich jetzt so interpretiert, dass da jemand aufgrund seiner eigenen Rolle enttäuscht ist und nicht verstehen kann, dass Mama ganz einfach auf ihre Söhne stolz ist.
:-)

Aber spannende Sache das Ganze!
Berichte unbedingt weiter und mach Fotos für uns, die wir weiter als 15 km vom Schloß entfernt wohnen.

GLG Lehmi

Anonym hat gesagt…

Hallo Raphaela, vielen Dank für deine 2 GB-Einträge bei mir.

Natürlich werde ich es verfolgen und wenn du nichts dagegen hast, vielleicht auch bei mri davon etwas poste (also dann einen Link zu diener Story setzen).
Wir haben auch ein Forum und da ist auch jede Menge los was die Märchenfilme so angeht. Vielleicht mag ja der eine oder andere mal vorbeischauen und mitschreiben.

Liebe Grüße, Rick

www.maerchenfilm.de.tc

Svanvithe hat gesagt…

Jetzt muss man sich wohl dafür entschuldigen, dass man ein wenig stolz auf die eigenen Kinder ist... Lass dich kirre machen, liebe Raphaela.

Fröhliche Wochenendgrüße

Anke

Simone hat gesagt…

Liebe Raphaela,
was für dich persönlich bedeutsam ist, das entscheidest doch ganz allein du. Und du entscheidest auch, was du in deinem Blog mitteilen möchtest. Und wenn du stolz bist, dann ist das wohl Grund genug, darüber auch hier zu berichten.
Ich kann es sehr gut nachvollziehen, dass du mächtig stolz auf deine Jungs bist. Eine Statistenrolle hatte ich auch mal, im Film war ich dann vielleicht eine Sekunde lang zu sehen und war trotzdem stolz wie Bolle.
Ich fand allerdings auch total spannend, so einen Dreh mal aus nächster Nähe mitzuerleben, mal hinter die Kulissen zu blicken.
Die Märchenverfilmung ist doch für euch eine ganz tolle Sache, und da ist es auch gar nicht wichtig, wie klein oder wie groß die Rollen sind, das wird bestimmt für euch ein unvergeßliches Erlebnis, welches sicher nicht daran gemessen werden kann wie kurz oder wie weit hinten die Jungs im fertigen Film zu sehen sind.
Ich wünsche euch jedenfalls ganz viel Spaß und dir ein imaginären schönen bunten Regenmantel, an dem Neid und Mißgunst einfach abperlen.
Lass' dir deine Freude und deinen Stolz bloß nicht madig machen!
Herzliche Grüße,
Simone
(für mich ist es übrigens schon bedeutsam, dass ich Namenspatin für eine deiner Honigbienen werde, aber ich will ja jetzt hier kein Fass aufmachen ;-))

Anonym hat gesagt…

Liebe Raphaela,

ich kann verstehen, dass Dich der anonyme Kommentar getroffen hat. Aber wahrscheinlich ist dieser Mensch nur neidisch auf die Liebe, die aus den Worten Deines Blogeintrags herauszulesen sind.
Schade für den armen Menschen, dass er diese Liebe vielleicht nicht hat.
Ich kann Deinen Stolz aus Mutterliebe verstehen.
Und im Theater und Film ist jede noch so kleine Rolle und Mitarbeit wichtig. Was wäre eine opulente Szene ohne Statisterie? Da würde etwas fehlen. Das ist das positive an amerikanischen Filmen. Dort wird jede noch so kleine Rolle und Aufgabe im Abspann namentlich erwähnt. Weil sie wichtig ist!
Und jetzt gehe Du mit mehr als berechtigt voll Stolz geschwellter Brust durchs Leben. Es sind Deine Söhne und es ist mehr als richtig, dass sie und ihre Dinge Dir wichtig sind!

Viele Grüße
Susanne