Donnerstag, 7. März 2013

Aufgeatmet . . .

. . . haben diese verblühten und völlig ausgetrockneten Krokusse, die ich gestern Abend aus dem "Feinkost Albrecht" gerettet und mit einer ordentlichen Portion Gießwasser notversorgt habe.


Wenn der Mondkalender mir sagt, dass heute bis 11 Uhr eine günstige Zeit für das Aussetzen von Blühpflanzen ist, dann müssen die üblicherweise zu dieser Zeit stattfindenden Arbeiten am Computer zurückgestellt werden — dann muss BettyBlüh sich noch ein bisschen gedulden, damit die günstig erstandenen Krokusse in die Freiheit entlassen werden können!


Gerade noch rechtzeitig, bevor der nächste Winter mit vorhergesagten Schneestürmen und empfindlichen Minustemperaturen über uns hereinbricht. Nun können die Zwiebeln der gelben Krokusse Kraft tanken, damit sie für den aufdringlichen Ansturm im nächsten Frühjahr gewappnet sind.


Suchbild: Wo habe ich die 7 Krokusballen vergraben?


Die 500 Krokusse aus 2011 haben heute einen Tag Ruhepause vor den zudringlichen Damen. Heute ist es wieder kalt, da schlafen sie lieber noch ein bisschen länger aus und halten sich zurückhaltend bedeckt.



Am letzten Dienstag war bis 12 Uhr ein überaus günstiger Termin für Blattpflanzen: Diesen Zeitpunkt habe ich genutzt, um eine kurvige Auspflanzung von vorgezogenen Buchsbaumstecklingen zu erledigen.


Ach, ist das schön, wenn man nur den Mond hat, der einem sagt, wann man was zu tun hat und sich den Rest selber so einteilen kann, wie es einem gerade passt! Das geht nicht immer, aber zurzeit stehen die Sterne gerade günstig . . .

Kommentare:

la stella di gisela hat gesagt…

Das ist aber ein schöner Garten! Da bin ich ja mal gespannt, wie das aussieht, wenn alles zu blühen anfängt!
Liebe Grüße
Gisela

Sabrina hat gesagt…

Du bist lustig. Ich seh dich grad vor meinem geistigen Auge, wie du alles stehen und liegen lässt um die kleinen Krokusse zu retten, weil der Mond dir das sagt.
Ob man im Gefängnis auch Blumen haben darf? Wenn ja, musst du dich drum Kümmern. Ich hab `nen braunen Daumen... Meine Pflanzen sind auch eher knusprig.

LG Sabrina

Raphaela hat gesagt…

Ja Sabrina, genauso mache ich das! Ich gucke auf den Mondkalender und renne raus, damit ich den günstigen Zeitpunkt nicht verpasse!

Ich denke schon, dass wir uns im Kittchen dann auch gärtnerisch betätigen können. Da gibt es bestimmt einen Gefängnis-Garten. Und du musst dann Hähnchen-Braterin werden, wenn du einen Sinn fürs Knusprige hast. Oder du machst dann Krabben-Burger . . . du kennst doch die "Krosse Krabbe", oder dürfen deine Mädchen sowas nicht gucken?

Übrigens: Du wolltest doch wissen, woher man weiß, wann man der Nachbarin sagen soll, sie soll ihre weißen Bettlaken lieber nicht zum Trocknen raushängen. Das sagt einem der Wettergott: Am ersten schönen Tag im Jahr fliegen sie alle raus, um sich ordentlich auszusch . . . zu reinigen.

Viele Grüße,
von deiner Zellengenossin

hexhex-design hat gesagt…

Huiii, wird schon über Zellen diskutiert? Keine Sorge, so weit kommt es schon nicht, da gibt es noch ganz andere die hineingehören:0)

Hoffentlich lassen sich die 500 Krokusse vom letzten Jahr diesmal blicken. Ich bin schon gespannt. Wenn alles blüht, müsstest Du Deinen kleinen Bienchen eine Minikamera installieren, so können sie tolle Fotos machen von Deinem Garten aus der Perspektive von oben.

Leider kommt der Winter auch zu uns zurück in der nächsten Woche.
LG Lesley

Svanvithe hat gesagt…

Daaa, ich sehe sie...

Fröhliche Grüße

Anke

Suserl hat gesagt…

Eins... zwei... drei... sieben! Alle gefunden! :-)
Ui, dein Garten gefällt mir aber!
Buchsstecklinge hast du viele gesetzt! Schon mal dran gedacht, dass man die alle zweimal im Jahr schneiden muss?
Ich spreche aus Erfahrung! Mein linker Mittelfinger auch, den hab ich nämlich im letzten Mai gleich mitgeschnitten ;-)
Einige meiner Buchse warfen letztes Jahr einen Teil der Blätter ab und schienen teilweise vertrocknet. Die Ästchen sind auch jetzt noch manche kahl, aber grün. Komisch, hast du eine Ahnung, was das sein könnte? Und bei meiner Freundin hat der Buchsbaumzünsler zugeschlagen, böööse Sache!

Nein, ich will dir nicht die Freude an der Buchsumrandung nehmen, ich warne nur und gebe zu Bedenken. ;-)

Liebe Grüße Susi

Ella Umbrella hat gesagt…

Liebe Raphaela,
bin heute zu nichts gekommen. Bald steht hier wieder unser Open Air (5 termine) an und ich habe heute auf der Pressekonferenz gesessen und ein paar Fotos von den Sponsoren machen "dürfen" :)
Interessant sieht dein Garten schon aus! Freue mich auf Bilder in voller Blüte!
Vielleicht sollte ich auch einmal Bilder machen - Garten im Jetzt-Zustand (quasi kaum geplant und gepflanzt) und später, wenn alles schön aussieht ;)
PS: Ich nadle schon...wechsele aber ab und an noch zu anderem Projekt wegen Zeigefingerriss ;)

LG, Ela

Hans hat gesagt…

Liebe GartenfreundeInnen,

der Einfluss des Mondes alleine, macht das "Kraut nicht fett". Es sind viele Faktoren, welche für ein erfolgreiches "Gartl'n" verantwortlich sind.

Das Auspflanzen von Krokusse, Schneeglöckchen, Narzissen in der Wiese erfreut einem natürlich im Frühjahr. Doch man darf die Blätter erst abmähen, wenn sie eingezogen haben. Schließlich müssen sie ja Kraft für die Blüte im kommenden Frühjahr sammeln.

Dahling Hans

Claudis Nähfüßchen hat gesagt…

Was für ein schöner Anblick, ich bin gespannt auf den Wechsel der Jahreszeiten in deinem Garten. Wir haben glaube ich beide die gleiche Idee gehabt - ich habe bei unserem Feinkost Laden Narzissen und Krokusse gerettet.
Herzliche Grüße und alls Gute für deine Bienenvölker!
claudi