Samstag, 24. Juli 2010

Aus der Restekiste

Was macht man bloß, wenn man so viel Wolle und Wollreste gehortet hat, dass die verbleibende Lebenszeit eigentlich nicht mehr ausreicht, um diesen Vorrat jemals verarbeiten zu können?

Meine Oma war einer, meine Mum ist einer, und ich bin es auch: Ein "Woll-Junkie".

Das hier war eine Idee von meiner Mum, die noch immer die Wolle meiner vor langer Zeit verstorbenen Oma, und viel Wolliges, was in all den Jahren danach noch dazu kam, hortet und wie einen kostbaren Schatz verteidigt. Sie kann sich, genau wie ich, nicht vom kleinsten Woll-Fitzelchen trennen, und wenn jemand Wollreste zu verschenken hat, dann sagen wir niemals Nein. (Danke Gabi, für deine und Babsi's Wollreste. Ich liebe sie alle und hüte sie wie einen kostbaren Schatz! :-) )

Meine Mum hat irgendwann mal einfach die vielen kleinen Wollreste zu einer ganz laaaangen Luftmaschenschnur verhäkelt. Je bunter, desto besser. Aufgewickelt mit meinem turbotollen Woll-Wickler sieht das doch richtig einladend aus, oder?

Und es macht richtig viel Spaß, diese dicke Luftmaschen-Schnur wieder zu verhäkeln oder zu verstricken.



Ich hab' auch noch so ein großes Knäuel in meinem Vorrat. Vielleicht werde ich mir daraus ein Boden-Sitzkissen häkeln. Oder so eine große Decke, wie meine Mum sie gestrickt hat. Vielleicht werde ich es auch mal ausprobieren, diese Luftmaschen-Schnur mit einem einheitlichen, dünneren Faden auf dem Spinnrad zu verzwirnen.

Falls also jemand von euch Wollreste
zu verschenken hat . . . ;-))

Kommentare:

Sabrina hat gesagt…

Hallo Raphaela,
schön, daß es dir in Sachen Torten ähnlich geht wie mir. Bei mir ist es allerdings hauptsächlich das Nähen geworden. Du hast einen echt tollen blog, da merkt man, daß du das Handwerk gelernt hast :-)
Und die Idee mit der Luftmaschenschnur mache ich mir mit Sicherheit noch zu eigen. Ich hab nämlich auch eine Oma die sich schlecht von Wolle trennen kann.
Mittlerweile haben wir einiges gespendet, aber es sind immernoch Unmengen. Achtet ich auf die Dicke der Wolle beim Häkeln, oder grad wie es kommt?
Liebe Grüße
Sabrinag

Raphaela hat gesagt…

Hallo Sabrina,
hast du auch gerade keine Lust mehr auf Torten? Ganz, ganz selten mache ich noch mal so ein aufwändiges Ding, aber nur bei ganz besonderen Anlässen, wie z. B. die Torte zum 60. Geburtstag meines Musiker-Kollegen. Hast du sie gesehen im Torten-Forum? Wenn nicht, hier ist der Link: http://www.torten-talk.de/topic-threaded.php?board=66756&forum=13&threaded=1&id=22868&message=10232117

Beim Luftmaschen-Schnur-Häkeln achte ich schon so ein bisschen auf die Dicke, wobei das natürlich auch immer etwas unterschiedlich ist. Aber ich nehme niemals so sehr dünnes Garn oder ganz fette Wolle zusammen. Die Wollen variieren so etwa von Nadelstärke 2,5 (Sockenwolle) bis Nadelstärke 4 — ansonsten von Farbe und Qualität her, ganz wie es kommt. Probier's einfach mal aus, macht echt Spaß! Und das Verhäkeln oder Verstricken der Schnur geht richtig schnell, weil es so dick ist.

Viel Spaß wünscht dir
Raphaela

Raphaela hat gesagt…

Ach, Sabrina, das habe ich noch vergessen: Vielen lieben Dank, dass du dich hier bei mir als 2. regelmäßige Leserin registriert hast. Damit hast du mir eine große Freude gemacht! :-))

Tschüss, Raphaela

Sabrina hat gesagt…

So einen schönen blog muß man doch regelmäßig lesen. Wirst sehen, Ruck-Zuck hast du jede Menge Leser.
Also mir gefällt er sehr. Ich wünschte ich hätte mehr Ahnung von dem ganzen Computergedöns. Ich tu mich da echt schwer. Glücklicherweise gibt es ja für fast alles Vorlagen.

LG Sabrina

Raphaela hat gesagt…

Danke Sabrina, für dieses schöne Kompliment.

Ja, das mit dem "Computergedöns" geht mir ganz genauso wie dir. Ich hatte ja am Anfang hier beschrieben, wie schwer mir das mit dem Einrichten dieses Blogs gefallen ist. Meine Welt ist das auch nicht wirklich. Ich bin echt froh, dass ich es jetzt so einigermaßen hingekriegt habe. Jetzt muss ich nur noch rausfinden, wie ich dieses Blog auf meine neu angemeldete Domain umleiten kann, damit das .blogspot.com hinten wegfällt.

Tschüss, Raphaela
. . . und jetzt werde ich gleich mal Frau Rosalinde Kaffeefleck besuchen. :-)

Anonym hat gesagt…

Thanks for your personal marvelous posting! I genuinely enjoyed reading it, you may be
a great author.I will make certain to bookmark your blog and definitely will come back
later on. I want to encourage yourself to
continue your great writing, have a nice holiday weekend!



Check out my blog post: latinsko

Anonym hat gesagt…

Wow, marvelous blog layout! How long have you been blogging for?
you made blogging look easy. The overall look of your site is
great, let alone the content!

Stop by my web blog; the full report

Sabine hat gesagt…

Hallo,

ich war auf der Suche nach Wollresteverwertung und bin total begeistert von der Luftmaschenkettendecke. Ich hätte da eine Frage: Knotest du die Resteknäuele aneinander beim Luftmaschenhäkeln? Das wird doch sicher nicht vernäht... da wird man ja nie fertig. Oder hast du eine noch effektivere Methode?

LG
Sabine

Sabine hat gesagt…

Hallo,

ich war auf der Suche nach Wollresteverwertung und bin total begeistert von der Luftmaschenkettendecke. Ich hätte da eine Frage: Knotest du die Resteknäuele aneinander beim Luftmaschenhäkeln? Das wird doch sicher nicht vernäht... da wird man ja nie fertig. Oder hast du eine noch effektivere Methode?

LG
Sabine

Anonym hat gesagt…

Tolle Idee: die Luft Masche ketten decke
Ich probiert es mal
Danke für s Zeigen

Liebe Grüße
Carola