Montag, 29. November 2010

Der kleine PUK — November/Dezember 2010
Time to say goodbye

Die letzte Ausgabe von "Der kleine PUK"
hat das Farbthema
- GRÜN -


Die Farbe Grün ist die Farbe des Lebens, der Pflanzen und des Frühlings. Als Farbe der jährlichen Erneuerung und des Triumphs des Frühlings über den kalten Winter symbolisiert sie die Hoffnung und die Unsterblichkeit.

Obwohl Grün die Farbe des Lebens, des Frühlings, der Erneuerung und Unsterblichkeit ist, haben wir sie für diese allerletzte Ausgabe gewählt. Gartenfreundin Gabi und ich hatten bis zuletzt die Hoffnung, dass wir ihn irgendwie am Leben erhalten können — doch nun, nach über 15 Jahren verabschiedet sich der kleine PUK von seinen kleinen Leserinnen und Lesern.

Zitat aus dem Abschiedsbrief: "Trotz intensiver Bemühungen ist es uns leider nicht gelungen, die Auflage in einer wirtschaftlich vertretbaren Höhe zu halten. Doch bei aller Wehmut über den Abschied vom kleinen PUK sind wir auch stolz, an diesem weltweit einzigartigen Projekt zur Kundenbindung von Kindern und jungen Familien mitgewirkt zu haben."

Traurig, traurig, aber ich vertraue auf den Wahrheitsgehalt der Worte von André Gide:
"Es entspricht einem Lebensgesetz: Wenn sich eine Tür vor uns schließt, öffnet sich eine andere. Die Tragik ist jedoch, dass man auf die geschlossene Tür blickt und die geöffnete nicht beachtet."

Na gut, dann werde ich wohl künftig mit wachen und offenen Augen durch die Welt laufen, um die nächste geöffnete Tür nicht zu übersehen . . .

Die aktuelle und letzte November/Dezember-Ausgabe von "Der kleine PUK" gibt's kostenlos in mehreren Gärtnereien in Deutschland, Österreich und in der Schweiz.

Kommentare:

Geli hat gesagt…

...schade, schade liebe Raphaela, für Kinder berstimmt eine traurige Nachricht...aber an dich liebe Grüße aus dem weißen Leipzig sendet dir die Geli

Hans hat gesagt…

Ich bin auf einem Umweg zu einer Gärtnerei nur zu einem "Der kleine PUK" gekommen und habe damit einer Großnichte erfreut.
Ich finde es jammerschade, dass dieses liebevoll gemachte Heft eingestellt wird. Wenn ich jedoch an den allgemeinen Zeitschriftenmarkt denke, so gibt es dort viele "Eintagsfliegen" im Gegensatz zum 15-jährigen PUK-Bestehen.

LG
Hans