Mittwoch, 16. Januar 2013

Meine armen Mädchen . . .

. . . sind gefangen unter einer Schneedecke.


Alle Ausgänge sind versperrt. Da drinnen ist es bestimmt ziemlich kalt, und es muss doch auch furchtbar langweilig sein, den ganzen Winter lang in einer Holzkiste zu hocken (und in der ganzen Zeit nicht aufs Klo gehen zu können.)


Haltet durch, Mädels!
Mutti hat euch ein schmuckes Häuschen geordert:


Und der nächste Frühling kommt bestimmt!

Kommentare:

Geli hat gesagt…

manno, herrlich, da würde ich auch gern wohnen und die *Mädels* halten durch, soooo grimmig ist es ja nicht und mit dieser Aussicht auf den Umzug klappt das allemal...rede mit ihnen, mache es ihnen schmackhaft liebe Raphaela, dann wird alles gut...

lG Geli :-))

Raphaela hat gesagt…

Liebe Geli,
ich fürchte, mindestens eines der fünf Völker wird es nicht schaffen. Die dümpelten schon vor der Kälte so dahin und hatten besonders viele Totenfälle zu verzeichnen. Doch, es ist schon recht kalt — und möchtest du monatelang in einer dunklen Kiste sitzen und nichts tun können? Ich möchte nicht an ihrer Stelle sein . . . :-( Das Bärchenglas-Etikett mit der HONIG-Schrift habe ich dir eben mal per Mail geschickt. Hast du's schon gesehen?
Viele Grüße,
Raphaela

kreativgeschichten hat gesagt…

Ja haben die denn keine Heizung? Sowas, da sollense mal mit dem Vermieter reden.

Aber fürs neue Häuschen werden sie bestimmt doppelt so viel ackern als bisher. Ich würde mich dann auch als Testessser zur Verfügung stellen.

LG Anette

Geli hat gesagt…

hallo Raphaela, ich habe ja wenig bis keine Ahnung über Bienenzucht und so, dachte aber, es sind Tiere, die jeden Winter durch müssen, wie viele andere Tiere gibt es auch, die monatelang eben auch weg sind, schlafen und dann doch den nächsten Frühling wieder da sind, aber nochmals---deine schaffen es, ein kleiner Schwund kommt vor, das gleicht man wieder aus und die Freude geht weiter....meine gedrückten Daumen dazu sind dir gewiß!!

lG Geli ( Bilder sind da)

Beate Heinz hat gesagt…

Oh, die armen Bienchen, hoffentlich schaffen es viele.
Das neue Haus schaut ja super schön aus:-)
lg bea

Alva hat gesagt…

Liebe Raphaela,

oh weh! Ich hoffe sehr, dass sie es schaffen!

Und dann dürfen sie sogar in eine Villa umziehen!Das ist ja total der Hammer - sieht supergemütlich aus!

Ich drück die Daumen!
Liebe Grüße bei sanften -6

hexhex-design hat gesagt…

So ein Haus hätte ich auch gerne. Ich drücke die Daumen damit sie auch gut durchkommen. Der Winter ist dieses Jahr komisch. Hatte gerade vorhin meinen Tee mit Deinem Honig gesüßt :0)
LG Lesley

Sheepy hat gesagt…

Ich glaub da musst dir keine Sorgen machen, deine Mädels sind schon fleißig am Umzugskarton packen ;O))))
LG Sheepy

nana-spinnt hat gesagt…

Hallo Raphaela,

na, da hoffe ich doch auch, daß besonders viele Bienchen durchhalten, bei dem schicken Häuschen!

Liebe Grüsse
Heike

Lehmi hat gesagt…

Vor Urzeiten habe ich da mal was von "Bienenkissen" gehört (und ich kannte den, der die genäht hat).
Das waren solche Winterpolster für die Holzkisten.
Gab es das etwa nur im Osten? Und nur Früher?

Im übrigen muss ich bei so vielen Mädels in einem Haus unwillkürlich an Zickenalarm denken :-D Aber da kriegste ja nix von mit ... unter der Schneedecke.

LG Lehmi

la stella di gisela hat gesagt…

Cool.....das muß ich meinem Mann zeigen - wäre ein Traum von ihm....
Liebe Grüße
Gisela

Suserl hat gesagt…

Ooch, die armen Mädels!
Sag mal, und da gibts echt nicht nen einzigen Kerl? Tztztztz... würd ich mich mal beschweren!

Hübsch ists auf deinem Blog, da geh ich doch gleich mal weiter spazieren!

Liebe Grüße aus Bayern, wo es grad schneit und schneit und schneit und.... :-)

Susi

Raphaela hat gesagt…

Nein, Susi, im Winter gibt's tatsächlich keinen einzigen Kerl unter den Damen. Die dulden keine unnützen Fresser im Winter und haben die Herren deshalb schon vorsorglich im Herbst alle rausgeschmissen. Im Frühjahr machen sie sich dann einfach neue. Praktisch, oder? :-)
Viele Grüße,
Raphaela