Samstag, 17. Juli 2010

Fertig verzwirnt!

Fortsetzung der Wollproduktion
"Verwelkte Stockrose"


Heute habe ich den lauen Abend genutzt, um im Garten den Rest des hell-lila Vlieses zu verspinnen, mit dem ich am Montag beim Spinntreffen schon begonnen hatte.

So sah die Spule mit dem fertigen, dünn gesponnenen Hell-Lila aus:


Und hier die fertig verzwirnte Kombination der beiden Farben:


Jetzt noch auf mein olles Kühlschrank-Gitter umwickeln, und dann ab damit in die Badewanne zum Nassmachen und Spannen. Hat jemand einen Tipp für mich, was ich daraus stricken könnte?

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Schön geworden, das Ergebnis unseres Spinnabends.
Gruß Uli

Anonym hat gesagt…

Hallo!
Ich hätte da eine Idee, sie ist aber noch nicht ganz ausgereift. Im Frühjahr habe ich ein Lochmuster-Stiefmütterchen entworfen, stricke z.Zt. eine Weste, die im Moment etwas ruht
;-), weil noch andere Projekte.....
ich habe aber noch eine Idee für ein Tuch, so ein kleines halbrundes mit Stiefmütterchen, eine meiner Strickfreundinnen wollte gleich mitstricken, aber ich bastele noch an der Anleitung herum - wenn es soviel Zeit hat, zeige ich es Dir beim nächsten Spinntreffen!
LG Birgit aus Hameln

Raphaela hat gesagt…

Hallo Birgit,

schön, dass du auch zum nächsten Spinntreffen kommen willst. Pnina hat uns schon von dir erzählt. Meintest du, dass dein Stiefmütterchen-Lochmuster was für meine lila Wolle wäre? Ich stelle mir vor, dass man dafür ein ganz feines Garn bräuchte — oder meinst du, dass das mit dieser Stärke auch ginge? Diese lila Wolle ist bestimmt für Nadelstärke 4 oder 4,5.

Tschüss, Raphaela

Raphaela hat gesagt…
Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
Anonym hat gesagt…

Ich spinne ja selber noch an meiner Wolle, keine Ahnung, wie dick sie dann genau ist - aber manchmal hat man auch mit dickerer Wolle interessante Effekte...
am Besten bringe ich das beim nächsten Mal mit
LG Birgit

Raphaela hat gesagt…

Ja Birgit, mach das mal. Ich bin schon ganz gespannt darauf. Ich weiß allerdings nicht, ob ich mich so lange zurück halten kann, diese lilane Wolle hier zu verstricken. Sie ist jetzt trocken auf ihrem Spann-Gitter und schreit danach, gestrickt zu werden. Aber das wäre auch kein Problem, ich habe nämlich noch genügend andere Vorräte.

Tschüss, Raphaela