Sonntag, 29. August 2010

Goldrute


So schön blüht die Goldrute zurzeit in meinem Garten. Marie-Luise hatte mir im letzten Jahr erklärt, wie ich damit Wolle färben kann. Und dann habe ich es ausprobiert — erst mit Alaun vorgebeizt, und dann gefärbt.

So sieht die goldrutengefärbte Wolle aus:


Nicht so schön leuchtendgelb wie die Blüten, eher so ein etwas schmutziges Senfgelb. Aber ich glaube, Marie-Luise hatte gesagt, dass man die Pflanzenteile ernten und damit färben soll, bevor die Goldrute blüht. Ich glaube, ich hatte die Blüten genommen. Auf jeden Fall habe ich zuerst gefärbt und erst danach versponnen.

Kommentare:

Mondelbe hat gesagt…

Hallo Raphaela,
der blüht traumhaft schön der Goldregen.
Und das Garn find ich klasse...ein tolles zartes Gelb. Also ich find so pastellige Farben echt schön.
Ganz liebe Grüße
Chris aka Frau Mondelbe - heute mit "flapbru"

simpleSimplie hat gesagt…

Ich glaube, ich "muss" hier mal klugscheißen: das auf dem Foto ist kein GoldREGEN (sehr giftig!) sondern eine GoldRUTE (und die ist sogar eine Heilpflanze).

Aber die Farbe der Wolle ist schön geworden :o)

LG,
Petra

Raphaela hat gesagt…

Oh Petra, wie peinlich!

Natürlich hast du Recht. Ich müsste es ja wissen, wo ich mich doch so viel mit Pflanzen beschäftige. Und ich weiß auch ganz genau, wie der Goldregen aussieht, den hat sich nämlich meine Nachbarin voller Stolz gerade vor meine Nase gepflanzt.

Aber ich wollte doch auch mal testen, wer hier aufmerksam mitliest und aufpasst, von den vielen Gartenfreunden . . . ;-))

Ich hab's gerade geändert. Danke für den Hinweis.
Tschüss und viele Grüße,
Raphaela