Freitag, 24. September 2010

Fisch am Freitag

Bei mir gibt's heute Karpfen.



Das sind die dicken, fetten Karpfen in Hannover's Maschsee.

Gesehen und fotografiert bei einem Ausflug in die große Stadt, am herrlich sonnigen Sonntag, den 5. September 2010 zum Maschsee-Triathlon.






Weil ich aber keine Triathletin bin und mir die Wartezeit bis zum Abholen meines Sohnes aus dem Stadion-Schwimmbad überbrücken musste, bin ich noch ein bisschen in der Gegend rumspaziert.

Dabei entdeckte ich diese prallen Brüste. Schön, oder?



Sie gehören der Nana von Niki de Saint-Phalle vor dem Sprengel-Museum am Maschsee.

Wegen der radelnden Triathleten war es nicht so ganz einfach, die Straße zum Rathauspark zu überqueren. Aber ich habe es geschafft, wieselflink über die Straße zu hopsen, ohne mit einem Radfahrer zu kollidieren.



Architektonische Kontraste — ein Zipfel des Rathauses und das Gebäude der Nord-LB.


Zum Schluss noch ein schöner Baumstamm im Rathauspark:


Dank Anja Riegers "25. Fisch am Freitag" hatte ich nun endlich mal die Gelegenheit, euch diese Bilder zeigen zu können. Dankeschön Anja!

Und ganz zum Schluss noch ein bisschen Werbung in eigener Sache.
Hier die Erinnerung an alle, die noch nicht mitgemacht haben: Mein Stick-Schatzkisten-Geburtstags-Gewinnspiel vom 19. September läuft noch bis zum nächsten Sonntag-Abend. Mitmachen können natürlich auch alle diejenigen, die selber nicht sticken. Ihr müsst für die Teilnahme auch nicht unbedingt das Zählmuster mit der Farb-Legende zum Sticken runterlanden. Im Falle eines Gewinnes könntet ihr die Schatzkiste ja vielleicht an eine liebe Freundin (oder Freund — es gibt auch stickende Männer!) oder an die Mutti (den Vati) weiter verschenken

So, und nun ist aber wirklich Schluss! :-)

Kommentare:

Sandra hat gesagt…

Hallo Raphaela,
mein Mann läuft zwar bisher keinen Marathon, sondern immer die 10 km. Aber er möchte schon mal einen Triathlon mitmachen. Jedoch nie und nimmer würde er durch die Brühe und zwischen den dicken Dingern durch den Maschsee schwimmen ;)
Liebe Grüße, Sandra
PS: Ich hoffe, es hat geschmeckt...

Raphaela hat gesagt…

Sandra, was hat geschmeckt?

Meinst du etwa, ich hätte die Maschsee-Karpfen GEGESSEN??? Nie und nimmer! Das war doch nur so meine Überschrift "Bei mir gibt's heute Karpfen" (. . . als Blog-Bild), weil das Thema von Anja Rieger doch immer "Fisch am Freitag" ist . . . nein, nein, wenn du gedacht hattest, ich würde die essen: NEIN!!

Richtig müsste es heißen "Bei mir gibt's heute Abend Fischstäbchen aus Alaska-Seelachsfilet" :-))

Liebe Grüße,
Raphaela

Puppenmodelädchen hat gesagt…

Das erste Foto sieht aus als ob der Karpfen aus einem Märbuch geschwommen ist :-)
Liebe Grüße
Sylvia

Puppenmodelädchen hat gesagt…

Ich wollte eigentlich Märchenbuch schreiben :-)

Raphaela hat gesagt…

Hallo Sylvia,

meinst du den hier?:

. . . Als er dorthin kam, war die See ganz grün und gelb und gar nicht mehr so klar. So stellte er sich hin und sagte:
„Manntje, Manntje, Timpe Te,
Buttje, Buttje in der See,
mine Fru, de Ilsebill,
will nich so, as ik wol will."
Da kam der Butt angeschwommen und sagte: „Na, was will sie denn?" . . .

Daran musste ich vorhin auch denken, aber das war ein Butt und kein Karpfen. :-)

Tschüss und viele Grüße, Raphaela

Sandra hat gesagt…

Hihi, dass du die Karpfen aus dem Maschsee nicht isst, dachte ich mir. Aber zum Beispiel bei Schwiegereltern gibt es grundsätzlich freitags Fisch zu Mittag. Aber einen Karpfen zuzubereiten, macht glaube ich ziemlich viel Arbeit (ich hab's noch nie gemacht). Wir essen Fisch(filet), wenn wir Appetit darauf haben und nicht weil Freitag ist. Wenn wir in Grömitz sind, essen wir eigentlich kaum etwas anderes. Sogar unser Hund mag Backfisch ;), was bedeutet, dass Nico nie in Ruhe sein Backfischbrötchen essen kann...
Zum Scheunenfest gehe ich wohl nicht, Nico u. ich wollten aber Sonntagmittag in Bredenbeck zur Kornbrennerei?! Ach, irgendwann werden wir uns schon mal sehen ;)
Liebe Grüße, Sandra

Sabrina hat gesagt…

Dann gibts aber Pazifischen Pollack. Der Name Alaska Seelachsfilet ist wohl eine Erfindung der Lebensmittelindustrie. Hab ich beim Jauch gelernt ;-)
LG von Sabrina die heute ein fast schon bayrisches Wobegu hat: urboardn

Raphaela hat gesagt…

Stimmt, hast Recht Sabrina.

Das habe ich auch neulich aufgeschnappt, beim Jauch. Dann läuft wohl bei dir und bei mir das gleich Abendprogramm, was?

Tschüss, Raphaela

Fadequeen hat gesagt…

Ich habe also echt auch gedacht du hättest den Karpfen gegesen ;)

Liebs gruessli
Sandra

Puppenmodelädchen hat gesagt…

Nee Raphaela, ich meine kein bestimmtes Märchen :-)
Das Bild ist nur so schön und mit einem bisschen Glitzer (wie im Märchen).
Liebe Grüße
Sylvia