Mittwoch, 8. September 2010

Weihnachten im Sommer!

In den letzten Tagen war mir schon ganz weihnachtlich zumute. Ich habe nämlich an der Weihnachts-Ausgabe vom Grünschnabel gewerkelt, und seit gestern ist sie nun fertig und auf dem Postweg in die Druckerei.

Das ist die brandneue Titelseite, auf der Grünschabel seine verlorenen Weihnachts-Elche sucht.

Ein Tipp: Wenn ihr auf die Titelseite klickt,
dann erscheint diese vergrößert
und ihr könnt Grünschnabel besser dabei helfen,
seine Elche zu suchen. :-)


Im Innenteil gibt's unter anderem Tipps für die stimmungsvolle Kübelbepflanzung als weihnachtlicher Willkommensgruß an der Eingangstür — und ein absolut leckeres Rezept für "Advents-Tiramisu".


Auf dem großen Rückseiten-Malbild stellt Grünschnabel diesmal seine Sammlung an Weihnachtssternen im Wintergarten vor. Und wusstet ihr schon, dass es im Dezember einen "Tag des Weihnachtssternes" gibt? Dieser Brauch kommt natürlich aus Amerika und verbreitet sich inzwischen auch bei uns in Deutschland immer mehr.

Das Grünschnabel-Weihnachtsheft gibt's ab Ende Oktober kostenlos in allen Gartencentern der "grün erleben-Pflanzenspezialisten" — und für alle, die im Rätsel herausgefunden haben, unter welchem Namen der Weihnachtsstern noch bekannt ist, gibt's bei Abgabe der ausgefüllten Lösungskarte im Grün erleben-Gartencenter natürlich wie immer eine kleine Überraschung!

Doch damit nicht genug mit Weihnachten: Gestern bei der Orchester-Probe haben wir auch noch angefangen, Weihnachtslieder zu spielen — "Santa Claus is coming to town" . . . Trallalalala . . .

Ach, wer nicht bis Ende Oktober warten möchte, der kann sich noch das derzeit aktuelle Halloween-Grünschnabel-Heft holen. Das gibt's jetzt im September und sieht so aus:


Und nachher kommt noch mein Beitrag zum dieswöchigen Foto-Thema "Sonne am Arbeitsplatz", das sich diesmal netterweise Frau HannaPurzel ausgedacht hat. Bloß, ich sehe hier keine Sonne . . . da muss ich mir wohl eine Ersatz-Sonne suchen!

Kommentare:

Geli hat gesagt…

...na das sieht ja sehr anheimelnd aus und versetzt mich, liebe Raphaela, schon jetzt in vorweihnachtliche Stimmung, grau ist es draußen, da kann man sich gut einstimmen...aber nun kommt meine Neugier erst recht...was ist das?...ein Buch?...schreibst du welche, oder wie?...erkläre es mir doch mal bitte...danke dir und immer weiter solche tollen Werke wünscht dir die Geli

Raphaela hat gesagt…
Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
Raphaela hat gesagt…

Hallo Geli,

"Grünschnabel", "PinusPit", "Der kleine PUK", "Spargel-Tarzan" und "Eddi Erdbär" sind Kinder-Kundenmagazine, die es als kostenlose Werbemittel in Gärtnereien, Gartencentern, Baumschulen und bei Spargelhöfen, bzw. Erdbeer-Direktvermarktern gibt.

Ich erstelle die Druckvorlagen (Texte, Rätsel, Satz- und Illustrationsarbeiten) in Zusammenarbeit mit Frau Dr. Weimann von der Landwirtschaftskammer Niedersachsen.

Das, was du auf der rechten Blog-Leiste sehen kannst, sind die derzeitigen Ausgaben unserer Sammelserie "Poppi-Buch". Zu diesen kleinen Büchern, die ich zum Teil illustriere und die Geschichten schreibe, habe ich hier schonmal was berichtet — über die Idee, die Entstehung des Konzeptes, die ersten Schritte usw.

Klicke einfach auf die jeweiligen "Labels" an der rechten Blog-Seite, und dann kannst du bei Interesse mehr über meine verschiedenen Auftragsarbeiten erfahren.

Tschüss und einen schönen Tag
wünscht dir Raphaela