Freitag, 3. September 2010

Zwei neue Labels

Als Einstimmung auf meinen Beitrag für morgen gibt's heute gleich zwei neue Labels von mir: "Bemaltes Porzellan" und "Torten".

Mit meinen Hobbies ist das immer so eine Sache — wenn ich was Neues entdeckt habe, dann bin ich davon so dermaßen begeistert, dass ich mich immer mit allem möglichen Zubehör dafür eindecke und denke, nun hätte ich endlich den ultimativen Freizeit-Spaß entdeckt, den ich im Idealfall auch noch gewinnbringend in meine Arbeitszeit integrieren kann. Leider ist diese Phase dann aber auch ziemlich schnell wieder vorbei. So war es auch mit dem Bemalen der Tortenplatten.

Eine habe ich bemalt, vor etwa anderthalb Jahren (und wer rechnen kann, der weiß nun, wie alt mein großer Sohn ist), weil ich das mal ausprobieren wollte. Das hat mir so einen Spaß und einen Haufen supernetter Komplimente im Torten-Forum eingebracht, dass ich nun unbedingt umsatteln und hauptberufliche Porzellanmalerin werden wollte.


Also ab in den nächsten Baumarkt und ein riesiges Sortiment an Porzellan-Malfarben in allen möglichen Nuancen eingekauft. Und in der großen Stadt gleich noch ein paar schöne Blanko-Teller auf Vorrat dazu.

Tja, es kam, wie es kommen musste: Die Freude am Porzellanmalen war plötzlich wie abgestellt. Ein halbfertiger, quadratischer Teller steht seitdem ungebrannt hier rum, die anderen nackt und weiß. Die Farbe muss ich wahrscheinlich wieder abkratzen und ihn nochmal ganz neu bemalen, weil sie inzwischen heftig eingestaubt ist.

Aber gestern Abend habe ich es wieder getan!

Oh verdammt, macht das Spaß! Ich weiß gar nicht, warum es anderthalb Jahre dauern musste, bevor ich dieses überaus schöne kleine Tellerchen von Villeroy & Boch mit den süß verschnörkelten Henkelchen bemalt habe. Passend zum kleinen dreistöckigen Törtchen, das morgen darauf stehen wird. (Nein Sandra, nicht für meinen Geburtstag, sondern für den meiner Nichte Ronja!) Ja, ja, das mit den Torten war nämlich auch so eine dieser Phasen — aber ab und zu flammt eine der Leidenschaften wieder neu auf . . .

Den Teller von gestern Abend muss ich heute noch im Backofen brennen, und morgen werde ich ihn euch hier zeigen. Aber nun ab an den Leuchtisch, und an der Weihnachts-Titelseite für "Grünschnabel" weiterzeichnen. Der muss nämlich heute noch fertig werden!

Kommentare:

Geli hat gesagt…

...guten Morgen Raphaela...na ich bin ja gespannt auf deine Werke, jedoch wenn ich lese, wie es mit Ausdauer und Euphorie um dich bestellt ist, dann erkenne ich mich wieder...solche Phasen hatte und habe ich auch immer mal wieder und auf das ULTIMATIVE bin ich noch nicht gestoßen, außer---auf das Arbeiten im Allgemeinen am Mac---da kenne ich keine Pause, keine neue Idee, die mich abhalten könnte, weiter am Mac etwas zu tun...naja, keiner ist vollkommen...schönen Tag noch wünscht die Geli

Raphaela hat gesagt…

Hi Geli,
nutzt du den Mac privat oder beruflich? Was machst du denn so die ganze Zeit am Rechner? *neugier* :-))
Tschüss, Raphaela

Geli hat gesagt…

...tja liebe Raphaela, alles nur privat, aber ich lhabe eigene Foren, habe meine Garten HP, habe meine 4 Blogs, bin in unterschiedlichen Foren als Mitglied drin, fotographiere viel und fast alles, bearbeite die Fotos, bastle und mache digital Scrapbook, mmm...das waren erst mal meine *derzeitigen* Hobbys...ich bin daheim, bin Rentner und muß/will mich ja etwas !! sinnvoll beschäftigen...das Allerliebste aber was wir ( Mann und ich) tun, ist verreisen, weit, warm und lange...so, das war aber nun ein tiefer Einblick...wenn es mehr zu fragen gibt, dann bitte...lG Geli

Sandra hat gesagt…

Hallo Raphaela,
deine erste Tortenplatte finde ich total toll! Wäre doch auch was als Wandteller, viel zu schade, sie nur für die Torten zu nutzen?!
Aber manchmal verlässt einen die Kreativität auf einmal. Anfangs hatte ich so viele Ideen beim Goldschmieden und konnte mich gar nicht entscheiden, was ich zuerst machen sollte und im Moment stockt es irgendwie. Aber ich bin ja nicht allein in der Gruppe, irgendjemand hat dann immer einen Vorschlag.
Tschüssi, Sandra - und viel Spaß beim Geburtstag feiern!

smart-girls Allerei hat gesagt…

Hallo,
Deine Tortenplatte ist einmalig schön, wahnsinn das Du sie mit Baumarkt-Farben gemalt hast!Sind Deine Farben Spülmaschinen- und kratzfest?
Ich habe Jahrelang Porzellan bemalt, mittlerweile bekomme ich die Farben nicht mehr, letztens hatte ich Glück und die Eltern einer Freundin haben mir Farben aus Frankreich mit gebracht!
Welche Farben benutzt Du???
Kreative Grüße,
Sabine

smart-girls Allerei hat gesagt…

Ach ja, ich kann rechnen, Dein Ältester sind so alt wie meine Jüngste *Lach*,
LG Sabine

Raphaela hat gesagt…

Ja Sabine, hast richtig gerechnet! :-)

Das mit den Farben wollte ich dir eigentlich in dein Blog bei den Kommentaren schreiben, damit du es auch siehst, aber ich fand, dass das da gerade nicht zu dem traurigen Thema passte.

Deshalb also hier, und ich hoffe, du liest es hier:
Ich hatte Glück, denn in dem Baumarkt, in dem ich die Porzellanfarben damals gekauft hatte, bekam ich sie für ganz kleines Geld, weil die weg mussten. Ich weiß aber nicht, wie lange die jetzt noch haltbar sind. Sie heißen "Ceramica" von Marabou, und ein paar habe ich dann noch zum normalen Preis dazugekauft. Auf denen steht "Hobby-Line, Porzellan- und Keramikfarbe". Alle sind bei 160 Grad, bzw. 170 Grad 30 Minuten im Backofen zu backen. Es steht drauf, dass sie spülmaschinenfest sein sollen, aber das würde ich nicht riskieren. Eine im Tortenforum hatte nämlich mal geschrieben, dass die Farbe dann doch irgendwann abgeht. Sind eben keine Profi-Farben, sondern mehr für den Hobbybereich. Aber die Profi-Porzellanfarben kann man ja auch nicht im Backofen brennen.

Welche Farben benutzt du?
Wenn ich damit gestern nicht wieder angefangen hätte, hättest du mein Farben-Sortiment haben können. Aber nun habe ich wieder Lust drauf bekommen. :-)

Tschüss und viele Grüße,
Raphaela

smart-girls Allerei hat gesagt…

Liebe Raphaela,
Danke für Deine Antwort! Marabu Farben kenne ich durch meine Schwägerin, ich bevorzuge Farben von pebeo (Porcelaine)die sind Spülmaschinenfest(solange die bemalten Produkte nicht in Krankenhaus S.-Maschinen kommen, die benutzen ein Mittel was einfach zu agressiv ist)
Teller würde ich nicht damit bemalen, da sie das ewige Messer gekratze nicht aushalten!
Einen Brennofen habe ich auch, aber damit habe ich nur Puppenköpfe gebrannt, wenn die Tassen geplatzt wären, hätten die Brennstäbe beschädigt werden können!
Zu Deinem Thema, der Brennofen und das ganze Puppenzubehör steht auch nur noch wegen unserem Tochterkind hier, aber bis her hat mir die Muße gefehlt, es ihr bei zubringen,
Danke und liebe Grüße,
Sabine
Ps: benutze kein Ikea Porzellan zum bemalen, da halten die Farben gar nicht drauf

smart-girls Allerei hat gesagt…
Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
Sabrina hat gesagt…

Ach wie schön das es nicht nur mir so geht.... ;-)
Auf den neuen Teller bin ich schon ganz gespannt. Und auf das Törtchen noch viel mehr.
Welchen Fondant hast du denn jetzt gemacht?
LG Sabrina

Raphaela hat gesagt…

@Sabine: Danke für den Tipp mit dem IKEA-Porzellan. Das Puppenmachen habe ich bisher noch nicht in meiner Sammlung begonnener und wieder aufgegebener Hobbies. :-)

@Sabrina: Der Biskuit ist gebacken, der Teller ist gebacken, die Orangen-Vanille-Buttercreme ist vorbereitet, und ich habe mich diesmal ganz wagemutig für die neue Variante des Fondants entschieden: Gelatine-Glycerin mit Orangenaroma. Bin mal gespannt, ob das besser geht, als mit den klebrigen Marshmallows. Er ruht noch.

Gruß von Raphaela

Adeline hat gesagt…

Der Teller auf den Bildern sieht aber echt wahnsinns klasse aus!
Stehe doch so auf verspielte Schnörkel...bin quasi ne SchnörkelSüchtige*lach*

Line

Renate hat gesagt…

HALLO RAPHAELA,
Deine Torte macht sich sehr gut auf dem bemalten Teller.
Früher habe ich auch mal weisse Schälchen mit einer Art Zwiebelmuster bemalt und als kleines Mitbringsel verschenkt.

Was auch prima geht, ist das bemalen von Portemonaits, Taschen, Koffern und kleinen Rucksäcken.
Ich kann mir vorstellen, dass du das super gut machen kannst denn das sind Designer-Stücke, die sonst niemand hat.
Denn du malst wesentlich exakter und fantasievoller als ich.
....Übrigens habe ich jetzt meien Blog in mein Profil eingestellt.
Ich wünsche dir ein schönes, sonnige Wochendende.
Liebes Grüßle Renate

ines hat gesagt…

Hallo!

Danke für deinen netten Kommentar. Hier ist ja auch eine Menge los und die Blumen sind einfach nur wunderschön. Die Torte übrigens auch! Deine Nichte wird sich sicher freuen. Auch freut es mich zu sehen, dass nicht nur ich von Hobby zu Hobby hoppe. Wobei ich definitiv beim Papierverarbeiten gelandet bin und nur ab und an mal einen Abstecher in andere Gewässer vornehme.

Liebe Grüße, ines von hoergis-design...