Mittwoch, 22. August 2012

Steinkrüger Sommerhonig

Die neue Ernte ist da!
Wie gefallen euch meine neuen Sommerhonig-Etiketten?

Klick' mich an, dann werd' ich groß!
Meint ihr, ich kann die so lassen — oder würdet ihr daran noch was ändern? (Das obere, runde, das ist für den Deckel. Das untere für das Glas.) Übrigens: Erkennt jemand von euch die Blüte auf dem Foto? Die Dahlien-Züchterinnen unter euch müssten ihren Namen kennen . . . :-)

Diese fleißigen kleinen Damen haben uns am 5. August, als wir das zweite Mal in diesem Jahr geschleudert hatten, knapp 90 Kilogramm Honig geschenkt! Was für eine Wahnsinns-Leistung, oder? Und das gerade mal acht Wochen, nachdem wir sie zum ersten Mal beraubt hatten.

Kommentare:

die Malerin hat gesagt…

Das ist doch der schöne Mogelrobert nicht wahr?

LG Lydia ♥♥♥

♥Bea♥ hat gesagt…

Hallo Raphaela, die Etiketten sehen wunderschön aus mit dem blühenden Mogel Robert:-)
lg Bea

Simone hat gesagt…

Hallo Raphaela,
da waren die Bienen wirklich fleissig!
Ich hätte auch auf den Mogel-Robert getippt.
Die Etiketten sind sehr schön geworden. Hast du mal probiert, den äußeren Rand in der gleichen Farbe zu machen wie die Blütenblätter der Dahlie? Das könnte ich mir auch sehr gut vorstellen. Und kann man den Honig eigentlich auch bei dir bestellen? Wenn ich die Etiketten so sehe, dann bekomme ich direkt Appetit darauf...
Herzliche Grüße,
Simone

Fadequeen hat gesagt…

Boah, das ist ja voll cool, ich möchte auch bienen haben ;) Naja zumindest dann den Honig davon, wir sind ja die mega Honigliebhaber ;)

Liebs gruessli
Sandra

PS: Die etikette gefällt mir sehr gut...


Raphaela hat gesagt…

Ja, ihr hattet Recht: Das ist natürlich die Blüte vom 'Mogel-Robert'! :-) Den lieben die Bienen sehr!

@Simone: Ja, prinzipiell schon, aber das lohnt sich doch eigentlich gar nicht. Die Versandkosten sind doch so hoch! Als Päckchen könnte ich max. drei Gläser verschicken — und Porto für Paket bis 10 kg kostet 7,90 Euro. Da könntest du doch günstiger bei einem Imker in deiner Nähe den Honig kaufen.

Ach so, ja, den Rand hatte ich vorher in so einem Blütenblatt-Rot. Aber das sah irgendwie langweilig aus. Deshalb habe ich jetzt dieses Magenta genommen.

Tschüss und viele Grüße,
Raphaela

hexhex-design hat gesagt…

Den Mogel Robert habe ich gleich erkannt.

Die Etiketten gefallen mir, die runde ist so wie sie ist schön. Bei dem länglichen würde ich den pastelrosa Hintergrund, welche die Waben darstellt, anders machen. Die Waben erkennt man nicht gleich. Ich habe sie erst für Rosen gehalten. Vielleicht fehlt etwas mehr Kontrast. Wenn sie Dir aber so gefallen, Du entscheidest über Deine Etiketten selbst :o)
LG Lesley

Geli hat gesagt…

hallochen Raphaela, na wo fange ich denn mal an??

1. bei dem blassen Wabenhintergrund, da wäre ich auch für etwas mehr Kontrast, da erkennt der Laie schneller die Waben ;-)...

2. ansonsten gefallen mir die Etiketten sehr gut, die Dahlie hätte ich natürlich als NICHTkenner nicht erkannt...:-(

3. dann 90 Kilo Honig???...wow, das ist ja enorm, da könnt ihr aber gesund leben...lecker sage ich da nur...

habe weiter so viel Freude und Erfolge an allem was du machst...

lG Geli

Claudis Nähfüßchen hat gesagt…

Die Dalie hätte ich nicht erkannt - da bin ich zu sehr Laie. Aber das Honigetikett ist sehr schön - so anders als die "offiziellen Imkeretiketten"
Herzliche Grüße Claudi

Raphaela hat gesagt…

Vielen Dank für eure Anmerkungen zu den Etiketten.
@Lesley: Die Waben sind im Original nicht blassrosa, sondern eher so gelb-orange. Vielleicht verfälscht das hier auf dem Monitor etwas.

@Geli und Claudi: Dass das eine Blüte des 'Mogel-Robert' ist, das konnten auch nur die "Insiderinnen", also die Damen aus der Gruppe der Dahlienzüchterinnen wissen. Die meisten von denen haben ja die Samen vom 'Mogel-Robert' zur eigenen Aussaat von mir bekommen. Und dieser Name ist ja auch kein offizieller, sondern nur ein liebevoller Spitzname, die ich selbst dieser Dahlie gegeben habe. :-)

Tschüss und ein schönes Wochenende
wünscht euch Raphaela

Sabrina hat gesagt…

Hallo Raphaela,
esst ihr noch was anderes außer Honig?
90 kg ist ja echt wahnsinnig viel.

Bei den Etiketten hätte ich gezeichnete von dir erwartet. Das hätte mir besser gefallen. Ich mag deine Zeichnungen so gerne.

Hast du mal geguckt ob du deinen Honig per Hermes versenden kannst? Die sind normal günstiger bei schweren Sachen da die Pakete 25 kg wiegen dürfen.

Lg Sabrina

Svanvithe hat gesagt…

Liebe Raphaela,

mir gefallen die Etiketten genauso wie das Ergebnis eures zweiten Schleuderganges.

Wir im schwanenweißen Haus müssen mit dem Opa-Wolfgang-Honig sehr haushalten. Mein Vater hat dieses Jahr nicht "geerntet", sondern dem Volk, das den Winter überlebt hat, den Honig als Nahrung belassen. Traurig für uns, aber nicht für die Bienen.

Nun denn, vielleicht stehen ja dort noch ein paar Reserve-Honiggläser im Keller, die zu uns umziehen dürfen.

Allerbeste Grüße

Anke