Dienstag, 9. Oktober 2012

Eisbärbaby-Wolle

Hier seht ihr den Anfang von "Bitterroot", einem Modell von Romy Hill, gestrickt aus handgesponnener, superflauschiger Wolle vom Eisbärbaby.




Wenn ich erzähle, dass ich Hundewolle verspinne, dann rümpfen viele Leute angewidert die Nase. "Wie ekelhaft!", denken die — und manche sagen das auch so. Ich bin mir ziemlich sicher, dass das bei vielen eine reine Kopfsache ist. Würde ich sagen, ich verspinne die Wolle eines Edel-Pelztieres, z. B. eines Nerzes, dann würden die gleichen Leute das bestimmt überhaupt nicht ekelig finden. Die wissen sicher auch nicht, dass Mohair-Wolle von einer Ziege stammt, und dass Schafe und Alpakas auch nicht immer nach Veilchen duften. "Hundewolle", das klingt ja auch schon irgendwie stinkig.

Allerdings habe ich auch schon festgestellt, dass Nasen unterschiedlich geruchsempfindlich sind. Ich habe nämlich inzwischen so einige Strickläppchen mehrerer Hunderassen als Duftproben gesammelt und lasse gerne mal daran schnuppern. Und ja, es stimmt auch, dass Hundewolle unterschiedlich stark duftet — es kommt auf den Hund drauf an, die einen riechen mehr, die anderen weniger (bei Menschen ist das ja auch so . . .)

Ich habe neulich mit dem Betreiber der Spinnstube im Museum für Landtechnik und Landarbeit in Börry darüber gesprochen — der findet es übrigens auch sehr ekelhaft, Hundewolle zu verspinnen, lagert aber säckeweise Schafswolle in seinem Haus — und der meinte dann, ich solle doch einfach sagen, das sei die Wolle eines Eisbärbaby's. Dann wären die Leute sicher alle ganz entzückt.

Hier seht ihr die Samojeden Eisbärbabies aus Sabine's Samojedenzucht Nordicspirit Polarlights, die mir übrigens netterweise die Wolle ihrer Eisbären geschenkt hat.

Übrigens musste ich eben, bevor ich das Strickstück fotografieren konnte, erstmal den Nachbar-Kater Bobby da runter schubsen. Der hätte doch bestimmt nicht sein Nickerchen auf meinem Kuschelgestrick gemacht, wenn das nach Hund riechen würde . . .




Kommentare:

hexhex-design hat gesagt…

oh, das sieht ja kuschelig aus. Hast Du viel von der Wolle? Wenn ja, könnten wir doch gegen Sockenwolle oder Merinowolle tauschen. Ich habe auch Lacewolle.

Mich hat es jetzt auch erwischt, ich bin total verschnupft.

Dein Tuch sieht sehr schön aus, so sieht man auch wie weich die Wolle ist. Der wärmt bestimmt ganz toll.
Du Bist aber schnell mit dem Stricken, davon kann ich nur träumen.
LG Lesley

Sabrina hat gesagt…

Oh das klingt kuschelig.
Ich hab ja auch schon überlegt die Wolle unserer Main coon zu sammeln. Da kommt ordentlich was raus beim kämmen und ist sooooo weich.
Und Katzen riechen von Natur aus weniger ;-)
Bin ja auch mit einem Spinnkurs am liebäugeln....
LG Sabrina

Dana Craft hat gesagt…

jöööööööö, diese "eisbärchen" sind ja zuckerallerliebst!!!
hoffentlich werfen dir nun keine tierschützerInnen vor, dass du dich an eisbären vergreifst...
grüessli, dana

die Malerin hat gesagt…

Ich finde Deine Hundewolle wunder, wunderschön, die Du versponnen hast. Habe letztes Jahr auch die Wolle von meinem Kaninchen versponnen. Habe dieses Jahr auch Schafwolle gewaschen und ich kann Dir sagen, sie ist ganz schön geruchsintensiv. Was mich interessieren würde, wenn Hunde nass werden, riechen sie etwas. Ist das bei der Wolle auch? Mein Kaninchen ist ein Böckchen und riecht auch mal streng. Aber die Wolle überhaupt nicht, auch wenn sie nass wird. Wie sehen Deine Erfahrungen aus? Und wie Du auch schon sagst, auch Hunde riechen unterschiedlich. Auch das Fell ist unterschiedlich. Bin gespannt wie es aussieht, wenn Du fertig bist.

LG Lydia ♥♥♥

nana-spinnt hat gesagt…

Hab bei ELKE (Hundewolle und mehr) schon etliche Schnupperproben nehmen können, da riecht nichts!

Das Tuchmuster find ich übrigens total KLASSE!!!

LG Heike

Raphaela hat gesagt…

@Lesley: Meinst du ungesponnene oder gesponnene Hundewolle? Das Stricken geht so schnell, weil die Nadeln so dick sind. Ich stricke das Tuch mit Nadelstärke 5.

@Sabrina: Ja, mit Katzenwolle geht das auch sehr gut. Wenn du möchtest, dann kannst du mir ja mal eine Portion Katzenhaare zum Probespinnen schicken. Ich schicke sie dir dann für deinen Strick- und Schnuppertest wieder zurück. Dann weißt du, ob sich das Sammeln und der Spinnkurs lohnen . . . aber ein Spinnkurs lohnt sich immer, auch wenn du keine Haustierwolle verspinnen magst.

@Dana: Da kann mir keiner was vorwerfen, ich tue ihnen doch nichts Böses. Natürlich würde ich zuuuuu gerne mal ein echtes Eisbärbaby kämmen, bürsten und küssen. :-)))

@Lydia: Ich kann das selber so schlecht beurteilen, weil meine Nase nicht so hundegeruchsempfindlich ist. Damals bei den Elo's fand ich auch, dass die gewaschene Wolle nicht riecht. Andere fanden das schon. Aber ich habe auch schon Hundewolle versponnen, die ich selber stinkig fand. Ich glaube auch, dass die Wolle von Rüden strenger riecht. Wie das ist, wenn die Wolle später wieder nass wird, kann ich noch nicht sagen. Ich denke mal, dass der Duft irgendwann ausgeduftet ist, bzw. mit Waschmittel oder Seifengeruch übertönt wird. Die Wolle der Schlittenhunde riecht sowieso nicht so stark, auch vor dem Waschen nicht.

@Heike: Das freut mich aber, dass dir das Tuchmuster gefällt. Ich habe sooooooo lange gesucht bei ravelry und mir die Auswahl total schwer gemacht. Es gab mehrere, die ich schön fand, und dann habe ich immer wieder verglichen und hin und her überlegt, für welches ich mich entscheide. Ich glaube, ich muss noch mehr Tücher stricken.

Tschüss und viele Grüße an euch alle,
Raphaela

Svanvithe hat gesagt…

Liebe Rahpaela,

heute habe ich wieder etwas Neues gelernt. Ich sage ja immer, (Blog)Lesen bildet. Denn ich wusste gar nicht, dass man/frau auch Hundehaare verspinnen kann. Mir gefallen die Wolle und dein Tuch, und die kleinen "Eisbären" sind echt zum Knuddeln.

Fröhliche Grüße

Anke

hexhex-design hat gesagt…

Liebe Raphaela,
nun sind wir alle krank, wollte mich trotzdem melden. Da ich nicht spinnen kann, würde ich gesponnene Wolle bevorzugen, schon zum Stricken fertige. Nur wenn Du noch genug hast, sonst kannst Du sie behalten. Ich wollte auch mal etwas daraus probieren.
LG Lesley

Elkes Kreatives Spinnstübchen hat gesagt…

OOOH - wie genial sind denn diese Fellnasen???
Ich will sie alle! Hab vor 2 Jahren oder noch länger mal nen Samojeden versponnen - ein Traum!
Leider lebt Bosco nicht mehr.
Und - im Berliner Zoo hab ich mit dem Fell von "Knut" geliebärgelt,
aber der ist ja auch dann über die Regenbogenbrücke, und mein Wunsch war geplatzt. Hmpf...
Schön, dass Du mich gefunden hast!
LG Elke