Dienstag, 9. April 2013

Schon wieder Schnee- und Trauerfall

Fällt euch auf diesem Bild etwas auf?

Außer, dass es gerade bei uns schon wieder schneit?
Aber das überrascht uns ja nicht, denn wir kennen ja nun alle die alte Regel, gell . . . ?! ;-)


Volk Gelb hat es ebenfalls nicht geschafft
und mich nach Volk Grün nun auch noch verlassen.

Es war sehr traurig, das langsame Sterben der letzten Bienen, die sich den langen Winter über tapfer gehalten hatten, mit ansehen zu müssen und nicht genau zu wissen, was ihnen fehlt und woran es gelegen haben könnte.

Zum Schluss hatten die wenigen Verbliebenen
keine Chance mehr.


Die Krokusse bekommen gerade schon wieder einen auf die Mütze. Aber zumindest hatten sie am letzten Wochenende alle ganz ausgiebig ihren Spaß gehabt.


Im nächsten Jahr rechne ich
mit ganz vielen Krokus-Kindern. :-)

Kommentare:

la stella di gisela hat gesagt…

Oh, ich kann gar nicht hin sehen - aber ich schicke dir ein paar Sonnenstrahlen - es gibt sie noch!!!! Sie ist momentan hier in Aichach!!!!!
Alles wird besser, wenn der Frühling kommt…..
Liebe Grüße
Gisela

Suserl hat gesagt…

Traurig.... :-( Jetzt wirds Zeit, dass endlich Blüten kommen!
Bei uns fangen die Vögel schon fleißig mit dem Nestbau an :-)

Das Bienenfoto hast du aber schön bearbeitet, sieht total romantisch aus!

LG Susi

Geli hat gesagt…

...ach Raphaele, das tut weh...wer weiß wer alles noch in der Natur durch diese Wetterkapriolen vergehen mußte?

traurige Grüße von Geli

mamalu-und-lu hat gesagt…

Oh, das tut mir aber sehr leid... vielleicht hatten sie auch die Milben wie die anderen? Und schon wieder Schnee... nächste Woche wirds Wetter besser, bestimmt. Ist nach meinem Geburtstag meistens so.
Was macht der Traumvogel?

Liebe Grüße, Christina

Raphaela hat gesagt…

Vielen Dank für eure mitfühlenden Kommentare

@Christina: Ja, dieses Volk hatte auch viele Milben gehabt. Aber behandelt habe ich sie genau wie die anderen auch. Ich fürchte, Volk Gelb ist verhungert — obwohl sie noch genügend volle Futterwaben drin hatten. Aber wenn es so kalt ist, dann können sie ihre Wintertraube nicht verlassen, und wenn es nur 3 cm bis zum nächsten Futter sind. Das schaffen sie dann nicht und kommen nicht dran.

Der Traumvogel wächst und gedeiht. Ich habe gestern Abend die 16. Feder gestrickt, und ich mache noch so lange weiter, bis deine Wolle alle ist. Wenn er fertig ist, mache ich ein Foto und zeige es euch.

Viele Grüße,
Raphaela

hexhex-design hat gesagt…

oh, das ist wirklich traurig und sehr Schade mit den Bienen. Das tut mir sehr leid für Dich, wo Du Dir so viel Mühe gegeben hast. Bei uns scheint die Sonne nur kurz mal und dann kommen die grauen Wolken und verwandeln alles in eine Dämmerstimmung. Die Vorhersagen glaube ich schon bald nicht mehr.
Auf Deinen Traumvogel bin ich auch gespannt.
GLG Lesley

Astrid Laventure hat gesagt…

Arme Bienchen, arme Raphaela!
Aber so ist wohl die Natur - Auslese eben, bei den Wildbienen haben sich auch so einige diesen Winter nicht geschafft. Manchmal frage ich mich, ob ich ihn noch schaffe, dieses Dauergrau bei inzwischen ganzen 8-10° macht mich fertig und das nun schon seit November. wie lange dauern denn die sieben Wochen noch, ich geh mal kurz nachzählen..
Knuddels Astrid

Sabrina hat gesagt…

Oh, das tut mir leid das deine Bienen sterben. Bei uns war es am Sonntag ganz wunderbar herrlicher Sonnenschein, mit ohne Jacke auf dem Balkon sitzen :-)
Bei euch dauert es bestimmt auch nicht mehr lange

Und auf das Vogeltuch bin ich mehr als gespannt.
LG Sabrina

Svanvithe hat gesagt…

Liebe Raphaela,

es ist wahrlich genug, und ich hoffe, dass ein paar deiner Völker überleben und sich von diesem Winter erholen können.

Allerbeste Grüße

Anke