Freitag, 27. September 2013

Kopflos


Von den Schuhsohlen bis zum Hals gemessen ist mein kopfloses Häkelkind jetzt schon bei etwa 72 cm angelangt  — es wird also noch größer, als seine gestrickten Geschwister HOLLY & FINN.

Weil mehrere Damen ihn so wichtig fanden, habe ich in die Anleitung für dieses Kind einen serienmäßigen Bauchnabel mit eingebaut:



Mein Prototyp hat jetzt leider keinen abbekommen (ich wollte nicht gerne alles bis zum Bauchnabel wieder aufribbeln), aber bei der Puppe meiner lieben Testhäklerin Sabrina werdet ihr ihn dann bewundern können.

Übrigens ist RENI inzwischen auch unter die Bloggerinnen gegangen. Ihre neue Oma hat ihr ein Lächeln auf die Lippen gezaubert, und HIER könnt ihr alles über ihre Erlebnisse im Schwarzwald lesen.

Kommentare:

WolleWahn hat gesagt…

supersüß!!!

Lehmi hat gesagt…

Das sieht alles so lebensecht aus.
Naja, bis auf den fehlenden Kopf ... ;-)
Aber irre, was du dir da so haargenau ausgedacht hast!!!

GLG Lehmi

Traudi hat gesagt…

Ha! Ein hergezoomter Bauchnabel. Sieht man auch nicht alle Tage!
Toll sieht er aus.

Dir ein schönes Wochenende, liebe Raphaela und viele Grüßle
Traudi

Irene hat gesagt…

Wow der Bauchnabel sieht klasse aus
du bist einfach spitze.

LG Irene

hexhex-design hat gesagt…

Gestern kam ich gar nicht auf Dein Blog, heute geht es wieder. Die Reni sieht ja ganz anders aus mit den Lippen. Da schaue ich mal im Reni-Blog vorbei.
LG Lesley

hexhex-design hat gesagt…

Liebe Raphaela,

gerade habe ich mir die "neue" Reni im Reniblog angesehen. Sei mir nicht böse, sie gefällt mir mit den Lippen nicht so toll, sieht eher wie eine erwachsene Frau aus und nicht wie ein Kind. Ich sehe das aber von meiner Sicht aus, da ich Walddorfpuppen mache und eher die natürlichen Züge bevorzuge, ohne zu viel vorzugeben, so ist der Fantasie mehr Raum gegeben.
Die vorherige Reni hat mir besser gefallen, sorry, bitte nicht übel nehmen :0)
LG Lesley

Renate Hirschleber hat gesagt…

Liebe Lesley, es war mein Wunsch, Reni einen kleinen Schmollmund zu geben denn Reni ist nicht ganz so kess wie Holly.

Eher eine, die etwas zurückhaltender ist aber eher alles um sie herum erst mal in Ruhe wahrnimmt als *Hoppla, da bin ich* zu sagen.
So sind nämlich die Menschen hier im Schwarzwald...:-)

hexhex-design hat gesagt…

Hallo *Renate,
irgendwie blicke ich noch nicht, wer welche Puppe hat, die sind ja richtig beliebt und auch toll auf ihre eigene Weise.

Wie ich schon geschrieben habe, Raphaela und ich sagen uns immer offen die Meinung, ist auch nicht Böse gemeint gewesen. Ich nähe schon lange, über 20 Jahre schon, Stoffpuppen und ich habe immer Kinder vor Augen wenn ich Puppen sehe, so kamen mir die Lippen etwas zu Erwachsen vor, sie trägt ja Kinderkleidung. Das ist aber mein Empfinden und dafür hat zum Glück jede Puppenmutter ihren eigenen Geschmack. Der Schwarzwald ist mir nicht fremd, ist gerade um die Ecke bei uns. So ist Reni bei Dir schnell groß geworden, zur Teenyfrau gewachsen, ist auch eine Möglichkeit.
LG Lesley

hexhex-design hat gesagt…

Hallo *Renate,
irgendwie blicke ich noch nicht, wer welche Puppe hat, die sind ja richtig beliebt und auch toll auf ihre eigene Weise.

Wie ich schon geschrieben habe, Raphaela und ich sagen uns immer offen die Meinung, ist auch nicht Böse gemeint gewesen. Ich nähe schon lange, über 20 Jahre schon, Stoffpuppen und ich habe immer Kinder vor Augen wenn ich Puppen sehe, so kamen mir die Lippen etwas zu Erwachsen vor, sie trägt ja Kinderkleidung. Das ist aber mein Empfinden und dafür hat zum Glück jede Puppenmutter ihren eigenen Geschmack. Der Schwarzwald ist mir nicht fremd, ist gerade um die Ecke bei uns. So ist Reni bei Dir schnell groß geworden, zur Teenyfrau gewachsen, ist auch eine Möglichkeit.
LG Lesley

Renate Hirschleber hat gesagt…

Liebe Lesley, Raphaela fertigte Reni extra für mich an.
Sie soll den Kindern erzählen, was es alles im Schwarzwald zu entdecken gibt.
Da muss sie schon etwas älter wirken wenn sie in der Lage ist, Geschichten und Märchen zu schreiben um glaubhaft zu wirken.

Bis jetzt gefiel Reni allen Kindern so gut dass sie sie wie ein gleichaltriges Kind behandelten.
D.h. ein Kleinkind fütterte sie sogar und die größeren *unterhielten* sich mit ihr, immer ihrem Alter entsprechend... was sogar mich überraschte...

Aber dein Einwand ist total o.k. für mich. Ich habe lange geschwankt, welchen Kindertyp ich mitnehme.
Aber mir scheint, RENI passt besser zu mir als Holly.
Du siehst, ich fange ab und zu auch an, sie als kleinen Menschen zu sehen...:-)))