Montag, 16. August 2010

Kunst aus Beton

NOVEMBER-BUNTLING von vorne

NOVEMBER-BUNTLING von hinten

Weil Ronja und ich uns ja nun überlegen müssen, wie wir am geschicktesten unseren ersten "NOVEMBER-BUNTLING" dreißigmal vervielfältigen können, habe ich mir nach langem Zögern am letzten Freitag das Buch "KUNST AUS BETON" vom Betonkünstler Sven Backstein bestellt.


Der Herr Backstein war nämlich so freundlich gewesen, mir letzte Woche seine Gratulation zum gelungenen Henry zu übermitteln, und dieses Kompliment eines anerkannten Künstlers hat mir meine Entscheidung, sein Buch zu erwerben, um einiges erleichtert . . . Ganz schön geschäftstüchtig, der Herr Backstein, gell? :-)

Nun ist es da! Eben angekommen, und mit einer persönlichen Widmung des Autors. Vielen Dank, Herr Backstein. Ich freue mich schon darauf, es heute Abend ganz in Ruhe durchzuschmökern und mir Ihre Erfahrungen aus den letzten 30 Jahren zu Eigen zu machen. Bestimmt werden Ronja und ich noch 'ne Menge von Ihnen lernen können. Und das, was Sie auf der Rückseite geschrieben haben — Beton macht glücklich — das können wir schon jetzt bestätigen!

Kommentare:

Renate hat gesagt…

Jawohl, runde, sinnliche Formen sind das, was eine weiblich anmutende Plastik auszeichnet. Da darf das Material auch aus kühlem, spröden Beton sein.
Das schafft die Spannung, die den Betrachter anregt, sich Gedanken zu machen, was eine Frau so alles sein kann.
Denn die Welt der Frau ist warm, sinnlich und bunt.....;-)

Frohes Schaffen und liebes Grüßle aus dem heutigen Freiburger Dauerregen
Renate

Raphaela hat gesagt…

Renate, dieser "Buntling" hier mag vielleicht eine "weibliche Anmutung" haben, sollte aber eigentlich gar kein Weib darstellen, sondern eher geschlechtsneutral ein. Da ist wohl der Gaul der Phantasie ein wenig mit dir durchgegangen . . . ;-) Schau doch mal, da sind doch gar keine drallen Brüste dran! Darauf hätte ich bei einer Frau doch niemals verzichtet. :-)
Viele Grüße,
aus dem ebenfalls verregneten Deistergebirge,
Raphaela

Renate hat gesagt…

Na ja, es war mehr ein indirekte Anregung auch mal eine knuddelige, bunte Frau zu gestalten.
Denn deine Plastik wirkt so lebensfroh.

Es wäre doch schrecklich wenn die Welt geschlechtsneutral würde...:-))))

Sabrina hat gesagt…

Euer Buntling ist so schön! Wenn auch noch nicht bunt :-)

Bei dir seh ich immer direkt die Wobegus unten stehen.
Heute übrigens driammo

LG von Sabrina, die noch jede Menge Glasreste hat, falls du mal welche brauchst ;-)

Raphaela hat gesagt…

Hallo Sabrina,
das Bunte kommt noch, versprochen! Jetzt müssen wir es erstmal schaffen, eine Form zu bauen.

Eben hatte ich ein ganz schönes Wobegu, aber ich hab's vergessen, irgendwie sowas wie "Meliande" oder so ähnlich. Ich glaube, es war noch irgendwie anders. Mist! Man sollte sie sich immer gleich aufschreiben!

Was hast du denn für Glasreste? Hast du mal Tiffany gemacht? Du hast doch auch mal was mit Sandstrahlungen gemacht, oder? Zeig' doch mal was davon bei Rosaline Kaffeefleck. Und aus welchem Material hattest du deine Nana gebaut?

Tschüss und liebe Grüße,
Raphaela

Raphaela hat gesagt…

T'schuldigung, Sabrina, ich hatte natürlich das "d" von Rosalinde vergessen — und bei diesem Kommentar eben kam wieder kein Wobegu! Es ist doch wirklich mysteriös!

Tschüss, Raphaela

Sabrina hat gesagt…

Hallo,
ja, Tiffany (Hobby). Aber hauptsächlich Bleiverglasungen (beruflich). Da ich in Elterzeit bin und keine richtige Werkstatt habe, ist damit momentan wenig los. Früher hab ich das schonmal am Küchentisch gemacht, aber mit zwei kleinen Kindern haut das nicht mehr hin. Hab da zu große Sorge, daß ich nicht alle Splitter finde...
Fotos hab ich leider so gut wie keine. Auf der Arbeit haben wir selten welche gemacht und privat hatte ich zu der Zeit auch noch nicht das Bedürfniss. Ich schau aber mal, vielleicht find ich noch was zeigbares.
Ich dachte ihr könntet vielleicht eure buntlinge damit bekleben. Hattest du nicht auch Fliesen auf dem Hund ? Glas sieht bestimmt auch schick aus.
LG von Sabrina, die heute von olaryn begleitet wird.

Raphaela hat gesagt…

Hallo Sabrina,

das ist ja auch mal ein interessanter Beruf! Bist du Glaserin? Du machst ja tolle Sachen!

Ja, Fliesen sind auf dem Hund auch drauf — und Glasperlen, Marmorherzen,
Spiegelfliesen, . . . alles, was uns in die Hände fiel, was schön aussah und wir mit dem Fliesenkleber festkleben konnten. Ein Strassknopf hat leider nicht so gut gehalten, der wackelt jetzt ein bisschen.

Jetzt muss ich aber unbedingt wissen, warum du beruflich Bleiverglasungen gemacht hast. Glaserin? Oder Restauratorin oder sowas? *Neugier!*

Gruß von Raphaela

Herr M hat gesagt…

Freue mich, wenn ich weiter von Dir beobachtet werde. Und hier schaue ich sicher noch weiter.
Liebe Grüße
Herr M