Montag, 4. April 2011

YEAH, ich hab' ihn gestrickt, . . .

. . . mit meinen Händen!

Hier könnt ihr ihn Anfang Januar an meiner Hauswand hängend bewundern, und so sieht der Pullover der Fashiondesignerin Mel aus, wenn ein professionell gestyltes Model ihn trägt und sich darin vor der Kamera in Pose wirft:


Das ist schon ein gewaltiger Unterschied, was?

Noch mehr aus ihrem ersten "lookbook", der kommenden fall/winter 11/12 kollektion RHOMBS, könnt ihr bei Melanie's VAN ROLT sehen, und dort erfahrt ihr auch, welche Kindheitserinnerungen sie zu der RHOMBS-Kollektion inspiriert haben.

Kommentare:

Fadequeen hat gesagt…

boah der sieht ja super mega genial toll aus !

Liebs gruessli Sandra

Sabrina hat gesagt…

Ich bin fasziniert welch unterschiedlichen Eindruck ein und derselbe Pullover machen kann.
An deiner Hauswand sah er eher nach Pulli für älteren dicklichen Mann aus. Aber an den Modells, hui.
Da darfst du jetzt gerne 10 cm größer sein.
LG Sabrina